Aktuelles

  • WCMX Weekend Leipzig

    WCMX Weekend Leipzig

    Anfang des Monats haben wir gleich ein ganzes Wochenende Wheelchair Skate Action in Leipzig zelebriert. Am Samstag waren wir im Conne Island, wo wir ja seit nun über Fünf Jahren einmal jährlich vorbei geschaut haben. Da sich daraus nun auch ein regelmäßiger Rollstuhl Skate Treff entwickelt hat, wollten wir uns diesen und den neuen Skatepark natürlich […]

    mehr

  • Inklusiver Beton Workshop
    |

    Inklusiver Beton Workshop

    Ende September konnten wir gemeinsam mit dem Verein für Skateboardkultur e.V. ein Element im Skatepark bauen, dass für Rollstuhlfahrer*innen geeignet ist. In einem inklusiven Beton Workshop ist so ein Manualpad in gemeinsamer Arbeit von Skatern mit und ohne Behinderung im Alster Elbe Bille PARKS entstanden.  Solche und ähnliche Workshops wollen wir auch in Zukunft anbieten und so Stück für […]

    mehr

  • Rollstuhl Skate Treff & Jam Hannover
    , |

    Rollstuhl Skate Treff & Jam Hannover

    Am letzten Besuch im 2er Skatepark Hannover hat uns der Regen leider nicht verschont. Umso schöner, dass dennoch so viele vorbei gekommen sind. Bei Pizza und Limo haben wir mit euch gefeiert, dass unser Rollstuhl Skate Treff nun seit einem halben Jahr in Hannover präsent ist und natürlich, dass es weiter gehen wird.  Am 22. […]

    mehr

  • Bürgerfest des Bundespräsidenten
    , |

    Bürgerfest des Bundespräsidenten

    Der Bundespräsident hat zum Bürgerfest geladen und wir hatten die Möglichkeit unser Angebot im Garten des Schloss Bellevue zu präsentieren. Mit dem mobilen Gorilla Playground als Skatepark, einem super Team und unseren Rollstühlen sind wir nach Berlin gefahren um dort zwei Tage Action zu machen. Der erste Tag fiel leider einem heftigen Gewitter zum Opfer […]

    mehr

  • Beitrag bei NDR SportClub Story
    |

    Beitrag bei NDR SportClub Story

    Der NDR hat für seine Sendung Sportclub Story ein ausführliches Video über David und SIT’N’SKATE gemacht. Es dreht sich um ihn als Sportler, als Skater, darum wie er dazu kam, warum SIT’N’SKATE so wichtig ist und das Erfolge nicht nur sportlicher Natur sein müssen. Der Beitrag geht eine halbe Stunde, aber lohnt sich zu schauen. […]

    mehr

  • David im Monster Skateboard Magazine

    David im Monster Skateboard Magazine

    David wurde in der Neuauflage des ältesten deutschen Skateboard Magazins mit einem Beitrag geehrt. In der Ausgabe No 345 des Monster Skateboard Magazine ist ein Beitrag von ihm auf vier Seiten zu finden. Wort und Bildstark.

    mehr

  • SIT’N’SKATE bei SOLO Skateboard Mag

    SIT’N’SKATE bei SOLO Skateboard Mag

    Das SOLO Skate Mag hat in ihrer Online Rubrik über soziale Skateboard Projekte über uns geschrieben. Tolle Fotos gab es von Jo Hempel, so wie dieses Foto hier zum Beispiel.

    mehr

  • Schwaches Barrierefreiheit STÄRKUNGs(?) Gesetz

    Schwaches Barrierefreiheit STÄRKUNGs(?) Gesetz

    Schon in den nächsten Tagen wird im Bundestag über ein Gesetz abgestimmt, dem ich rein nach dem Namen ja sofort zustimmen würde … aber Momentchen mal, an welcher Stelle des Gesetzes wird hier eigentlich die versprochene physische Barrierefreiheit geregelt? Nirgends? WTF!!! Dies war nun genug Anlass für mich, um mich fast das gesamte lange Wochenende […]

    mehr

  • Selbstfindung

    Ich entschied mich für letzteres und habe einen sozialversicherungspflichtigen Job an den Nagel gehangen, der bislang meine teure Hamburger Miete zahlte. Das Risiko hat sich nun, knapp drei Monate später aber insofern gelohnt, dass es mir mental wieder besser geht. Allein weil ich wieder mehr Zeit habe um skaten zu gehen, Playstation zu spielen oder einfach mal bei Netflix zu chillen. Und nun auch um mich wieder verstärkt Themen wie Inklusion, Teilhabe und Barrierefreiheit im aktivistischen Sinne zu beschäftigen!

    mehr

  • |

    Rückblick 2020 – Ausblick 2021

    Das Jahr 2020 – was gibt es dazu schon zu sagen. Ich könnte eine lange Liste erstellen, in der ich klage und beschreibe, was wir vermisst haben dieses Jahr. Viele ja nun Konzerte, Festivals, Skateevents und nicht zuletzt auch unsere eigene Hochzeit sind Corona zum Opfer gefallen. Aber zum Glück kann ich auch auf positive […]

    mehr

  • Tansania Reise – Teil 4

    Tansania Reise – Teil 4

    Inklusive Schule für Musa Eins der Kinder, Musa, wohnt ganz in der Nähe und ist in einem Alter in dem in Tansania die Einschulung ansteht. Leider sind Rollstuhlfahrer an staatlichen Schulen bisher die Seltenheit und in der Region bisher noch gar nicht bedacht. Eine Schule in der Region Basotu hat allerdings bereits Sonderpädagogen, wenn auch […]

    mehr

  • Tansania Reise – Teil 3

    Tansania Reise – Teil 3

    Spina Kids in der Klinik Haydom Der für uns viel wichtigere Teil sollte erst nach dem Berg kommen. Wir machten uns vom urbanen Arusha auf den Weg ins ländliche Haydom. Allein die Fahrt dorthin war sehr interessant, sah man doch die großen regionalen Unterschiede. Von Arusha, der vom Tourismus gewachsenen Stadt mit vielen befestigten Straßen, […]

    mehr

  • Tansania Reise – Teil 2

    Tansania Reise – Teil 2

    Die Erstberollung des Mount Meru Der Berg begrüßte uns am frühen Morgen bei klarem Himmel in seiner ganzen Pracht schon vom Hoteleingang aus. Mit einem Team aus Deutschen, Schweden und Tansaniern machten wir uns auf den Weg für den von Theresa Harbauer und Walter Miya geplanten Charity Hike auf den Mount Meru im Arusha Nationalpark. […]

    mehr

  • Tansania Reise – Teil 1

    Tansania Reise – Teil 1

    House of Hope – der Grund der Reise Hierzulande sind Lisa und ich oft unterwegs um zu zeigen, was man mit dem Rollstuhl machen kann. Wir machen Tricks in Skateparks und schulen darin wie man den Rollstuhl beherrscht. Außerdem setzen wir uns dafür ein, altbackene Vorurteile abzubauen. Nach und nach sind wir auch ins Europäische […]

    mehr

  • Bringet den Kinderlein passende Rollstühle

    Bringet den Kinderlein passende Rollstühle

    Das war ein Traum, das heißt es ist nicht real oder? Nunja ich weiß nicht wie die Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Rollstuhl in Großbritannien aussieht. Hierzulande sehe ich leider viel zu oft Kinder mit schlecht angepassten Rollstühlen. Zum Glück eigentlich nie so schlimm wie in meinem Traum. Selten ist der Rollstuhl so klein, dass die Kids dort nicht rein passen und dadurch Druckstellen bekommen. Viel mehr ist es oft so, dass die Rollstühle viel zu groß sind, damit sie „reinwachsen“. Als sei der Rollstuhl ein Strickpulli von der Oma, der dann vielleicht zum nächsten Weihnachten passt.

    mehr