Rollstuhl Selbsterfahrung

Durch die eigene Erfahrung im Rollstuhl Barrieren und Stereotypen abbauen. Das und vieles mehr kann so ein Event bringen. In einem Unternehmen kann es helfen, sich besser auf die Belange von Menschen mit Behinderung einzustellen. Auf jeden Fall baut es Berührungsängste ab. Wir haben den Ansatz, den Rollstuhl nicht nur als Hilfsmittel zu präsentieren, sondern als stylisches und sportliches Alltags Accessoire. Es macht als Spaß und bringt allen ein unvergessliches Erlebnis bei dem man etwas für das Leben lernen kann. 

Foto: deinGorilla.de | Sabine Falk
Foto: deinGorilla.de | Sabine Falk

Ob für Mitarbeiter im Unternehmen, für Schüler und Lehrer an Schulen oder einfach nur aus eigenem Interesse: Diese Erfahrung kann, darf und sollte jeder einmal machen. 

Beispiele für Selbsterfahrungskurse

Foto: Anna Spindelndreier

Unternehmen

Ob als Teambuilding oder Fortbildung, diese Erfahrung kann allen etwas bringen. Zeigen Sie Ihren rollenden Kunden oder Mitarbeitern mehr Verständnis. Mit typischen Situationen aus dem Alltag peppen wir die Erfahrung für sie individuell auf!

siehe auch Mitarbeiterschulungen

Foto deinGorilla.de | Sabine Falk
Foto deinGorilla.de | Sabine Falk

Schule

Für Schüler, egal welcher Klassenstufe geeignet. Natürlich dürfen und sollen auch die Lehrer was lernen. Wir reden viel von Inklusion, machen es aber zu wenig. Wir können helfen den Rollstuhl als Spiel und Spaßgerät zu verstehen. Danach fällt es Kindern oft leichter die Rollstuhlfahrer anzusprechen und in Spiele und Sport mit einzubeziehen.

Foto: Anna Spindelndreier
Foto: Anna Spindelndreier

Spazierfahrt

Natürlich bietet sich oft das eigen Unternehmen oder der Schulhof als Schauplatz an, aber das tägliche Leben spielt sich in der Stadt ab. Wir entführen Sie gern mit dem Rollstuhl in den Alltag, mitten ins Leben. Ob Supermarkt, Café oder einfach nur belebte Plätze, es gibt viel zu entdecken!